Karl Reuter

Karl Reuter wurde am 05. Dezember 1902 geboren. Nach einem von großen turnerischen Erfolgen gekrönten Leben verstarb er am 1. Februar 1993 in Gießen

Karl Reuter trat 1913 als Zögling in die Turnabteilung des Turnverein 1846 CR Gießen ein, bestritt bereits im folgenden Jahr seinen ersten Wettkampf und stand mit großer Bereitschaft für die Belange des Turnens zur Verfügung.

Den Höhepunkt seiner turnerischen Laufbahn bildete zweifellos sein erster Platz im olympischen Zwölfkampf beim Deutschen Turnfest 1928 in Köln. Turnfestsieger zu sein ist der Traum fast jeden Turners. In seiner Heimatstadt Gießen wurde Karl Reuter als Turnfestsieger gefeiert.

Karl Reuter brachte diese Leistung sogar zweimal fertig, wohl als einziger Turner im DTB überhaupt. Genau 25 Jahre später, beim Deutschen Turnfest 1953 in Hamburg, stand er, in seiner Altersklasse, wieder als Sieger auf dem ´´Treppchen„!